Unser Leistungsspektrum

Der Facharzt für Urologie beschäftigt sich mit Erkrankungen der Nieren und ableitenden Harnwege (Harnleiter, Harnblase, Harnröhre).

Weiterhin werden Störungen der Prostata sowie der männlichen Genitalorgane behandelt. Insbesondere die Harninkontinenz (unkontrollierter Urinverlust) ist ein weit verbreitetes Problem bei Frauen und Männern, welches der Urologe behandeln kann. Außerdem gehört die Beratung in Bezug auf Sexualfunktion und Kinderwunsch zu den Aufgaben der Urologie.

Ein Urologe betreut Männer und Frauen gleichermaßen.


Leistungen:

  • Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen der Nieren und ableitenden Harnwege sowie der männlichen Geschlechtsorgane
  • Vorsorgeuntersuchungen (gesetzliche Krebsvorsorge) sowie als Wahlleistung erweiterte urologische Komplettvorsorge mit Ultraschall und Bestimmung des PSA-Wertes
  • Betreuung bei urologischen Krebserkrankungen (Nachsorge, Chemotherapie, Immuntherapie)
  • urologische Psychosomatik
  • Labordiagnostik inklusive Diagnostik von sexuell übertragbaren Erkrankungen
  • Sonographie einschließlich transrektaler Sonographie (Ultraschall)
  • Zystoskopie mit flexiblem Zystoskop (schmerzarme Blasenspiegelung) in Analgosedierung (Dämmerschlaf)
  • Diagnostik und Therapie von Erektionsstörungen
  • Hormoncheck (Wahlleistung)
  • Nierencheck für Frauen (Wahlleistung)
  • Blasenkrebstest (Wahlleistung) bei Patienten mit entsprechendem Risikoprofil (empfehlenswert u.a. für Raucher und Berufsgruppen mit entsprechender Exposition)
  • Immunmodulation bei chronisch rezidivierenden Harnwegsinfektionen (Wahlleistung)
  • HPV-Impfung
  • Palliativmedizin

Die Sexualmedizin kann helfen, die (sexuelle) Beziehungszufriedenheit zu verbessern oder wiederherzustellen. Voraussetzung ist, dass Sie motiviert sind, daran zu arbeiten. Sexualmedizin kann helfen bei:

Störungen der sexuellen Funktion des Mannes oder der Frau:

  • mangelnde oder unvollständige Erektion
  • vorzeitiger oder fehlender Samenerguss (Ejakulation)
  • vorzeitiger oder fehlender Orgasmus
  • mangelnde oder fehlende Erregung
  • Libidoverlust, Inappetenz, keine „Lust“

  • veränderter Sexualität durch Krankheit oder Trauma
  • Störungen, die die sexuelle Präferenz oder das sexuelle Verhalten betreffen, Zwangsgedanken oder -phantasien und auch Paraphilien

Ob Sie dazu einzeln oder als Paar kommen möchten, hängt von Ihrer eignen aktuellen Lebenssituation ab. Da aber in den meisten Fällen Paare von der sexuellen Beziehungsunzufriedenheit betroffen sind bzw. von einer Wiederherstellung der sexuellen Beziehungszufriedenheit profitieren, ist es am sinnvollsten, in der Therapie auch gemeinsam zu arbeiten Bitten beachten Sie, dass die Kosten für die Sexualtherapie nicht von den Krankenkassen übernommen werden.



Felix by Franziska Klotz


Stationäre Operationen am Franziskus Krankenhaus Berlin:

  • TUR-B (endoskopische Entfernung von Blasentumoren)
  • TUR-P (endoskopische Verkleinerung bei gutartiger Prostatavergrößerung)
  • URS (endoskopische Entfernung von Harnleiter- und Nierensteinen)
  • Operationen am äußeren männlichen Genital:
    • Zirkumzision (Beschneidung)
    • Hydrozelen-Operationen (Wasserbruch)
    • Spermatozelenresektion
  • Hodentumor-Operationen
  • Botoxinjektionen bei überaktiver Blase
  • Condylomabtragung und -laserung (Entfernung von Feigwarzen)

Fragebögen zum Download:


Links zu Informationen über den PSA-Test:

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/neue-datenlage-stellt-psa-test-in-besseres-licht-11331/

https://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/prostatakrebs/psa-test-frueherkennung.php

https://www.zeit.de/2014/09/prostatakrebs-frueherkennung-psa

https://www.gesundheitsinformation.de/der-psa-test-zur-frueherkennung-von-prostatakrebs.2066.de.html?part=frueherkennung-sy


Links zu urologischen Themen:

Brandenburgische Gesellschaft für Urologie e.V. (BGU)

http://www.urologenbrandenburg.de

Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e. V. (BPS)

https://www.prostatakrebs-bps.de

Aktuelle Leitlinien:

https://www.awmf.org/leitlinien/aktuelle-leitlinien/ll-liste/deutsche-gesellschaft-fuer-urologie-e-v-dgu.html


Fachgesellschaften:

DGU (Deutsche Gesellschaft für Urologie)

https://www.urologenportal.de

BUG (Berliner Urologische Gesellschaft)

http://berlinerurologischegesellschaft.de

EAU (European Association of Urologie)

https://patients.uroweb.org/de/

American Society of Clinical Oncology (ASCO)

https://www.asco.org


Palliativmedizin:

Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e. V. (DGP)

https://www.dgpalliativmedizin.de

Deutsche Krebshilfe

https://www.krebshilfe.de

Es geht nicht darum dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben

Cicely Saunders, Begründerin der modernen Hospizbewegung, 1918-2005